Prospekte, Broschüren, Flyer, Kataloge ...

Wie unsere Texter mit Printmedien vielseitig Druck machen

Prospekte, Produktbroschüren, Flyer und Kataloge gehören zur Familie der Printmedien. Gedruckte Texte werben für Produkte oder pflegen das Image von Unternehmen, Organisationen und Personen. Sie vertiefen die Kontakte aus Spots, Anzeigen und Außenwerbung. Ihr Gegenstück im Internet kann man herunterladen, am Bildschirm lesen oder ausdrucken.

Am stärksten überzeugt, was man schwarz auf weiß in Händen hält. Im Vertrauen darauf überschütten uns die Werbung Treibenden täglich mit Prospekten, Handzetteln und anderen Druck-Erzeugnissen. Das meiste wandert ungelesen in den Müll. Welche Vorteile haben die unterschiedlichen Formate? Und wie schaffen Sie es, die gedruckten Botschaften vor dem Tonnenreflex zu retten?

Prospekte und Broschüren

Die Abgrenzung zwischen Prospekt und Produktbroschüre fällt schwer. Ersterer ist nicht immer das schlankere Medium. Auch hat der Prospekt nicht grundsätzlich werbenden und die Broschüre informierenden Charakter. Für bestimmte Wertpapiere besteht sogar eine Prospektpflicht.

Broschüren und Prospekte reden Klartext. Sie dürfen und müssen argumentieren, weil der Leser es von ihnen erwartet. Nirgends führt das Unternehmen oder die Marke einen so engen Dialog mit der Zielgruppe. Der Umfang dieser Printmedien birgt indes Risiken. Wer sie unterschätzt, verliert doppelt: Geld an die Druckerei und Aufträge beim Kunden.

Der größere Raum, den Prospekte und Produktbroschüren dem Text bieten, verleitet zur Geschwätzigkeit. So manche Automarke demonstriert dies eindrucksvoll: Abgedroschene Floskeln sollen Begeisterung wecken und langweilen den Leser doch nur mit Eintönigkeit. Woran man das erkennt? Drücken Sie jemanden einen Stapel Auto-Prospekte verschiedener Hersteller in die Hand. Bitten Sie ihn, daraus vorzulesen, ohne die Namen der Marke oder des Modells zu erwähnen. Können Sie das Fabrikat trotzdem erkennen? Den meisten fällt das schwer. Warum wohl?

Der Texter sollte den Platz für gute Argumente nutzen. So hebt er das Produkt oder das Unternehmen vom Wettbewerb ab. Jeder Satz muss interessant sein, jedes Versprechen wahr. Wer in Superlativen schwelgt, macht sich unglaubhaft. Wieso nehmen sich Leser die Zeit, eine Broschüre zu studieren? Weil sie von einem umfangreichen Text nützliche Informationen erwarten. Finden sie nur Schlagworte, landet der Prospekt im Müll.

Flyer

Flyer, früher Flugblätter genannt, sind Anzeigen zum Mitnehmen. Im Vergleich zu Hochglanzbroschüren kosten sie nicht viel. Manche Handzettel haben nur die Größe einer Postkarte. Häufiger begegnen sie uns im zweiseitigen Format DIN lang oder als doppelt gefalteter A4-Bogen mit sechs Seiten. Ein Coupon auf dem Flyer kann zu sofortiger Reaktion anregen, um ...

  • eine zeitlich begrenzte Rabattaktion auszunutzen.
  • die Homepage im Internet aufzurufen.
  • die ausführliche Broschüre anzufordern.
  • Kontaktaufnahme durch einen Kundenbetreuer zu erbitten.

Kataloge

Kataloge werben für ein Sortiment. Aus Platzgründen nennen sie gewöhnlich nur die wichtigsten Vorteile der einzelnen Produkte. Manche Kataloge umfassen dennoch viele Hundert Seiten. Eines haben alle Printmedien gemein: Sie landen leicht im Papiermüll. Das muss nicht sein.

Fazit

Die bunte Patchworkfamilie der Printmedien vermittelt eine wichtige Botschaft: Was gedruckt ist, das stimmt; es ist so verbindlich wie ein Vertrag. Informativ und wertig gestaltete Prospekte und Flyer hebeln den Argwohn gegen die Werbung aus. Sie geben länger Kaufanreize, weil das Maul der Tonne sie später verschluckt. Ideal wirken die verschiedenen Medien im Staffellauf: Der Handzettel sorgt für den ersten Kontakt und gibt dann den Stab an die Produktbroschüre weiter.

Auf jeder Etappe müssen die Texte den Leser fesseln. So gewinnen Sie neue Kunden. Vertrauen Sie diese anspruchsvolle Aufgabe nur erfahrenen Textern an. Wählen Sie Phantagon, denn Phantagon schreibt, was bewegt. Bitte rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail (Kontaktinfos siehe unten).

Briefe, Mails und Newsletter sind die persönlichsten Botschaften, die Sie Ihren Kunden und Interessenten schicken können. Warum Phantagon auch in dieser Disziplin der richtige Partner für Sie ist, lesen Sie bitte ...

hier!

Prospekte - eine bedrohte Art

Tag für Tag schwappt eine Flut von Prospekten in die Briefkästen. Ein Großteil fliegt gleich in den Müll. Das muss nicht sein. Überlisten Sie den Tonnenreflex mit Wegwerfblockern: Texte, die Interesse wecken, nützliche Tipps, wertige Gestaltung, unwiderstehliche Angebote.

Prospekte in der Mülltonne Drucken Sie keine Prospekte für die Tonne.

Prospekt (Def.)

[...] (v. lat. prospectus „Hinblick, Aussicht, Ansicht“; lat. pro-spicere „hinsehen, hinausschauen“) [...] eine Werbepublikation, meist ein Druck-Erzeugnis, in umfangreicher Form auch ein Katalog. Er enthält zumeist Beschreibungen der Waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens oder des Unternehmens als solches. Prospekte werden vorrangig von Wirtschaftsunternehmen genutzt, aber auch von öffentlich-rechtlichen Unternehmen und Institutionen herausgegeben. Wikipedia, Stichwort »Prospekt (Werbung)«