PR-Texte

Öffentlichkeitsarbeit schafft Vertrauen

»Werbung lügt.« So urteilen viele über die schöne bunte Werbewelt. Ganz anders reagiert Mann und nicht weniger Frau, wenn es um Mundpropaganda geht. Das neueste Gerücht, im Vorbeigehen zugesteckt, bleibt haften. Und wird weitererzählt. Stellt sich die Frage: Wie macht man Werbung »treppentauglich«? Antwort: durch PR-Texte von Phantagon.

Public relations bedeutet wörtlich »öffentliche Beziehungen«. Wer von PR spricht, meint gewöhnlich Öffentlichkeitsarbeit, die der Imagepflege dient. Die PR erweitert den Werkzeugkasten der klassischen Werbung. Meist zielen ihre Maßnahmen auf die Massenmedien. Deren Hüter sind Journalisten, die sich nie und nimmer für Werbezwecke einspannen lassen wollen. Für dieses Dilemma gibt es nur eine ehrbare Lösung: Der Redakteur muss in der PR-Maßnahme eine echte Nachricht sehen, und zwar möglichst eine, die ihn vom Hocker haut.

Der Werkzeugkasten der PR-Leute ist reich bestückt. Wenn bei der alljährlichen Gala der Aktion »Ein Herz für Kinder« der Name eines Unternehmens auf dem Spendenticker erscheint, dann ist das PR. Der Tag der offenen Tür mit Grillwürstchen und Limo ist PR. Das Firmenmuseum mit den tollen Sportflitzern ist ebenfalls PR. Geschäftsberichte, Vorträge, Festschriften, Kundenmagazine und Pressemitteilungen – das alles und noch viel mehr dient der Förderung der Public Relations.

Mithilfe unseres Netzwerkes decken wir die gesamte Bandbreite der Öffentlichkeitsarbeit ab. Soll zum nächsten Frühlingsfest ein Zeppelin mit Ihrem Firmenlogo durch den Himmel ziehen, finden wir auch dafür den richtigen Partner. Unsere Domäne sind PR-Texte, die bewegen. Dazu gehören ...

  • Analysen
  • Autorenartikel
  • Briefe
  • Faltblätter
  • Festschriften
  • Firmenbroschüren
  • Geschäftsberichte
  • Glossen
  • Gründergeschichten
  • Handzettel (Flyer)
  • Interviews
  • Kundenmagazine
  • Mitarbeiterzeitungen
  • Nachbarschaftszeitungen
  • Newsletter
  • PR-Anzeigen
  • PR-Artikeln
  • Pressemitteilungen
  • Rundschreiben
  • Postings in sozialen Netzwerken
  • Unternehmenschroniken
  • Willkommensinfos für neue Mitarbeiter

Das am stärksten genutzte PR-Instrument ist die Pressemitteilung oder der PR-Artikel. Die Redaktionen der Zeitungen und Magazine werden jeden Tag damit überschüttet. Manche Redakteure nennen sie das »Grauen aus dem Faxgerät« oder sprechen abschätzig von »Waschzetteln«. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, gehen sie erbarmungslos vor. Ist die Schlagzeile nicht aussagekräftig, die Sprache nicht bildhaft, wandert der Artikel in den Müll. Ist es keine Nachricht mit Aha-Effekt – ab in den Papierkorb. Werden die grundlegenden Regeln journalistischer Berichterstattung gebrochen, landet die Mitteilung ebenfalls in der Ablage P. Um diese Auswahl zu überstehen, sollte man tunlichst besser schreiben, als die Mitarbeiter der Redaktion. Setzen Sie für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit auf unsere Erfahrung. Vertrauen Sie Ihre PR-Texte Phantagon an.

Sie haben einen Engpass in der Redaktion? Phantagon ist die Verlängerung Ihres Schreibtisches. Mehr dazu lesen Sie ...

... hier!

Nehmen Sie uns für Ihre Pressearbeit mit ins Boot.

Papierschiff aus Zeitungspapier