Phantagon en blog

Themen

2017

2016

2015

2014

2013

Sept 20. ’1320.15 Uhr

Phantagon als Marke für mediale Vielfalt jetzt gesetzlich geschützt

Das Deutsche Patent- und Markenamt registriert den Namen Phantagon als Wortmarke

Unter der Nummer 30 2013 039 458 trägt das Deutsche Patent- und Markenamt den Namen Phantagon als Wortmarke ein. Der Markeninhaber ist Ralf Isau, Eigentümer und Geschäftsführer der gleichnamigen Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur. Damit erweitert Isau neun Jahre nach der Registrierung der Domain phantagon.com den rechtlichen Schutz für den Namen Phantagon auf folgende Waren und Dienstleistungen:

  • Verfassen und Herausgabe von Werbetexten, Marketingtexten und Public-Relations-Texten (Klasse 35)
  • Verfassen und Herausgabe von Texten für Literatur, Presse, Reden und Gebrauchstexten (Klasse 41)
  • Bücher, Broschüren, Hefte, Flugblätter (Flyer), Kalender, Periodika, Loseblattsammlungen (Klasse 16)
  • Computersoftware einschließlich Spielesoftware (Klasse 09)

»Der Name Phantagon entstand aus einem künstlerischen Befreiungsschlag«, erklärt der Schriftsteller und Texter. »Ich wollte mir die schöpferische Vielfalt bewahren und mich nicht in Schubladen zwängen lassen.« Seit dem Jahr 2005 benutzt Isau den Begriff Phantagon, um das Meta-Genre zu kennzeichnen, in dem er seine Literatur ansiedelt. Nicht nur auf der eigenen Website isau.de, sondern auch in den Medien verbreitete sich der Name daraufhin schnell. Zunächst stand die literarische Bedeutung des Begriffs im Vordergrund. Er steht für einen »Roman, in dem jeder Leser eine andere Mischung verschiedener literarischer Formen oder Gattungen (Genres) erblickt.«

Heute steht der Name Phantagon allgemein für mediale Vielfalt, die bewusst die Fantasie des Rezipienten als Gestaltungselement mit einbezieht. In der Kommunikation mit dem Empfänger der Botschaft steht also nicht die Einordnung in eine Schublade (Kategorie) im Vordergrund, sondern die Akzeptanz durch den Betrachter. Ein Phantagon lässt dem Rezipienten bei der Wahrnehmung Freiräume. Diese ergänzt er die eigene Fantasie, sodass die Botschaft von ihm als Teil des eigenen Wahrnehmungs- und Entscheidungsprozesses empfunden und angenommen wird. Bei einem phantagonischen Roman entsteht im Kopf jedes Lesers ein individueller Film. Ein Phantagon-Werbetexter ist so wandlungsfähig, dass er verschiedensten Leserkreisen aus dem Herzen spricht: Jede Gruppe nimmt ihn als einen der ihren wahr.

Wie entstand der Begriff Phantagon? Was bedeutet er? Und warum heißt die Agentur so? Lesen Sie die spannende Geschichte dazu in der Phantagon-Story.

Zur Veröffentlichung frei!


Mehr ...

Phantagon®

Der Name Phantagon gilt schon lange als Markenzeichen für wortgewaltige Vielfalt. Seit dem 20. September 2013 ist er auch eine gesetzlich geschützte Marke.