Jede Website und jede Multimedia-Produktion braucht ein gut durchdachtes Konzept. Der Medienwissenschaftler Professor Christian Fries schreibt in seinem Fachbuch Grundlagen der Mediengestaltung:

Am Anfang steht immer ein Konzept. Das ist nötig, damit Gestaltung erfolgreich ist. … Ein gutes Konzept verbindet immer Strategie und Kreativität auf optimale Weise. … Grundlage eines guten Konzepts sind immer die Antworten auf die sieben W-Fragen, die wir als roten Faden verwenden.Christian Fries (Fettdruck von uns)

Das Content-Konzept ist der rote Faden, an dem entlang Online-Texter, Grafiker und Webdesigner Ihren Internetauftritt entwickeln. Grundsätzlich triff das auch auf Erklärvideos, Podcasts und anderen Medienproduktionen zu.

Kernaussage

Wenn Sie von Phantagon ein Content- oder Website-Konzept erstellen lassen, klären wir mit Ihnen zunächst die Kernaussage. Sie erklärt in einem Satz die Hauptbotschaft Ihres Internetauftritts oder Films.

Aufgeplatzte Kastanie

Erst der PLAN
führt die IDEE
zum ZIEL.

Die Web-Architektur muss stimmen

Wer einen Internetauftritt ohne Content-Konzept erstellen lässt, ist wie ein Bauherr, der sein Haus ohne Architekt erstellen lässt. Die einzelnen Webseiten einer Homepage entsprechen nämlich den Geschossen und Räumen des Hauses: das Entree der Startseite, weitere Zugänge den Landingpages und die einzelnen Etagen den Hauptbereichen der Website. Und wie bei einem Haus muss die Statik stimmen, damit die ganze Konstruktion tragfähig ist.

Struktur (Konzeptionerin_im_Monitor)

Der Vergleich einer Website mit einem Haus passt auch gut zur Struktur Ihres Internetauftritts:

  • Sind alle Seitenkategorien (Geschosse) aus Sicht der Besucher zweckmäßig angeordnet?
  • Ist die Zahl der Webseiten (Zimmer) weder zu groß noch zu knapp bemessen?
  • Erreichen Gäste die wichtigsten Seiten (Räume) vom Zugang aus mit wenigen Schritten?
  • Welche nötigen, aber unattraktiven »Räume« (wie das Webimpressum) lassen sich in den »Keller« verbannen?

Gestaltung

Ganz wichtig ist die zweckmäßige und zugleich geschmackvolle Gestaltung (Einrichtung). Schließlich sollen sich die Gäste ja wohlfühlen und sich in aller Ruhe umsehen. Eine mit Content überladene Webseite gleicht einem mit Möbeln zugestellten Raum. Der Konzepter (Architekt) wird deshalb jede Ihrer Webseiten funktionell, stimmig und ergonomisch gestalten – alles steht am richtigen Platz. Wichtig zu wissen: Wir konzipieren nur die Leitlinien für die Gestaltung, das eigentliche Webdesign gehört nicht zum Content-Konzept.

Fokus, Inhalt und Umfang des Website-Konzepts

Es gibt also vieles, auf das wir beim Entwickeln Ihres Content-Konzepts achten. Dabei behält der Konzepter immer die Sichtweise der Zielgruppe im Blick, getreu dem Motto »Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.«. Wir …

Sitemap der Website phantagon.com
Webkonzepte größerer Websites enthalten üblicherweise eine Konzeptionerin_im_Monitor. Sie zeigt die Ebenen des Internetauftritts und die Verlinkung aller Seiten(arten).
  • legen das Ziel der Website fest,
  • formulieren die Kernaussage des Internetauftritts,
  • entwerfen die Struktur aus Startseite, Landingpages und Unterseiten (Konzeptionerin_im_Monitor),
  • benennen die Themen und konkreten Inhalte jeder einzelnen Seite,
  • gewichten den Content, um die Schwerpunkte und den Textumfang zu festzulegen und
  • geben zu den Inhalten passende Gestaltungstipps, ohne jedoch die Kreativität Ihres Webdesigners einzuschränken.

Wenn Sie von Phantagon ein Webkonzept erstellen lassen, umfasst dieses gewöhnlich zwischen 30 bis 50 Druckseiten. Eine Investition, die sich lohnt.

Planvoll zum Erfolg

Ob Sie nun einen Internetauftritt planen oder das Script für ein Erklärvideo schreiben lassen, sie brauchen immer ein Konzept. Wer kein konkretes Ziel hat, trifft nie ins Schwarze. Wer keine Kernaussage hat, produziert nur leeres Gerede. Davon gibt's im Internet schon genug.

Bei einem Webkonzept von Phantagon profitieren Sie von unserem Know-how aus Hunderten von Website-Projekten. Ausführliche Infos zu Content-Konzepten finden Sie in unserem …

Phantagon-Blog