Ghostwriter und Koautoren für Ihr eigenes Buch

Unsere Autoren lassen Ihren Namen strahlen.

Sie suchen einen Ghostwriter oder Koautor, weil Sie eine Autobiografie oder ein anderes Buch veröffentlichen möchten? Mit den erfahrenen Schriftstellern von Phantagon ist nichts leichter als das! Als Herausgeber einer Biografie, eines Romans oder eines Sachbuches brauchen Sie weder prominent noch ein professioneller Buchschreiber zu sein.

Talent und Zeit auf Abruf

Ihr eigenes Buch schreiben – das gefiele Ihnen durchaus? Nur fehlt Ihnen dafür die Muße? Und das stilsichere Texten ist auch nicht Ihr Ding? Würden Sie Ihr Buchprojekt denn verwirklichen, wenn wir diese Hürden für Sie aus dem Weg räumen? Gemeinsam eine Biografie, ein Sachbuch oder einen Roman zu schreiben ist wie eine Fahrt mit dem Tandem: Sie sitzen vorn und lenken, wir bleiben im Hintergrund und unterstützen sie mit genau so viel Zeit, Kraft und schriftstellerischem Talent, wie Sie benötigen.

Ghostwriter mit Erfolgsbilanz

Für Ihre Autobiografie oder ein sonstiges Buch stellen wir Ihnen nur erfahrene Schriftsteller als Ghostwriter oder Koautor an die Seite. Wir haben unser Handwerk als Autoren von Romanen, Sachbüchern und journalistischen Publikationen erlernt. Allein die Liste der Veröffentlichungen des Phantagon-Gründers Ralf Isau umfasst etwa 40 Buchtitel, dazu etliche Essays, Fachartikel und andere publizistische Arbeiten. Hinzu kommen noch die vom ihm als Ghostwriter oder Koautor verfassten Bücher (siehe isau.de). Die Gesamtauflage seines Werks liegt bei etwa 2 Millionen Exemplaren in 15 Sprachen.

Große Bandbreite

Im Schulterschluss mit einem erfolgreichen Ghostwriter oder Koautor können auch Sie Ihre Autobiografie, Ihr Sachbuch, eine Reihe von Kurzgeschichten oder ein anderes eigenes Buch veröffentlichen. Wir verfassen ebenso Reden, Vorträge und Festschriften, Artikel für Fachzeitschriften, Unternehmensbücher (Corporate Books) und vieles mehr.

Was kostet ein Buch von einem Ghostwriter?

Zugegeben, ein renommierter Autor ist nicht billig. Aber bestimmt wollen Sie sich auch nicht billig präsentieren. Der Ghostwriter arbeitet viele Wochen oder gar Monate an Ihrem Buch. Je nach Vertrag entwirft er das Feinkonzept, führt mit Ihnen Interviews, sichtet Schriftstücke und Fotos, recherchiert, schreibt, feilt, feilt nochmals und begleitet das Manuskript bis zum Druck.

Weil der Umfang, die Komplexität und die Aufgaben von Buch zu Buch verschieden sind, lässt sich der Preis für das Ghostwriting oder die Koautorenschaft leider nicht pauschal beziffern. Gern erstellen wir für Sie ein Angebot nach Maß. Bitte bitte lassen Sie uns über Ihr Projekt reden.

Kontakt

Drei verschiedenfarbige Schuhe

Was unterscheidet den Ghostwriter, Koautor und Text-Coach?

Warum sollten Sie sich auf Kosten Ihrer wahren Stärken beim Verfassen eines Buches aufreiben? Es beweist innere Größe, sich von einem professionellen Ghostwriter, Koautor oder Text-Coach helfen zu lassen. Übrigens besagt das Schattendasein der Auftragsschreiber nichts über ihre Qualität als Texter. Viele Ghostwriter sind gestandene Journalisten oder Schriftsteller. Unter ihnen finden sich sogar Pulitzer-Preisträger wie J. R. Moehringer. Manche Prominente reißen sich ein Bein dafür aus, einen bestimmten »Ghost« zu bekommen. Hier erfahren Sie, was den Ghostwriter vom Koautor und Text-Coach unterscheidet:

Ghostwriting

Der sogenannte »Ghost« leiht anderen seine Feder und bleibt selbst unsichtbar. Deshalb nennt man ihn auch Phantomschreiber. Darin gleicht er den Werbetextern (Copywritern). Nachdem der Ghostwriter sein Werk für Sie beendet hat, halten Sie ein Buch mit eigenem Namen in der Hand. Den »Ghost« namentlich in der Danksagung oder im Impressum des Buches zu nennen ist aber durchaus üblich. Heute gilt es nicht mehr als anrüchig, sich eines »Geisterschreibers« zu bedienen. Immer mehr Herausgeber wünschen sogar, den Namen des Verfassers unter dem eigenen Namen auf dem Umschlag aufzuführen. Was spricht dafür? Das erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Koautor

Wer einen erfolgreichen Schriftsteller für sich als Ghostwriter gewinnt, stärkt sein eigenes Renommee. Das ist einer der Gründe, den Ghostwriter unter dem Namen des Herausgebers zu nennen. In diesem Fall spricht man von einem Koautor oder Konautor. Die Vorsilbe des Wortes Koautor stammt vom lateinischen con und bedeutet »mit«. Ein echter Koautor schreibt daher zusammen mit dem Hauptautor das Buch.

In der Praxis bedeutet dieses »Co-Writing« selten, dass tatsächlich beide Autoren abwechselnd Textpassagen verfassen. Die Aufgabenteilung erstreckt sich eher auf die Entstehungsphasen. Der Hauptautor könnte z. B. die Textvorlage in Form eines Drehbuches oder eines eigenen ersten Entwurfs liefern. Unser Koautor entwickelt daraus das eigentliche Manuskript nach allen Regeln der schriftstellerischen Kunst. Beim späteren Feinschliff arbeiten dann vielleicht wieder beide Autoren zusammen.

Text-Coaching

Gilt Ihre Suche einem Text-Coach, der Sie beim Schreiben Ihres eigenen Buches unterstützt? Soll der Ghostwriter Sie also in erster Linie beim Texten beraten und nur stellenweise Textpassagen verfassen? Im Gegensatz zu einem Ghostwriter oder Koautor, der für Sie das Buch schreibt, fungiert der Coach als Berater. Er betreut Sie also nicht nur beim Schreiben des Manuskriptes, sondern begleitet Sie durch das gesamte Buchprojekt. Je nach Bedarf gehören dazu unter anderem folgende Leistungen:

  • Plot
  • Figurenentwicklung
  • Dramaturgie
  • Konzept und Feinkonzept
  • Exposé
  • Recherche
  • Stilistische Textoptimierung
  • Lektorat und Korrektorat
  • Suche nach Literaturagentur bzw. Verlag
  • Suche nach Dienstleister für Print on Demand
  • Buchgestaltung (Herstellung)
Glühlampe

Was genau tut ein Ghostwriter, Koautor oder Text-Coach für mich?

In welchem Umfang Sie unseren Auftragsschreiber nutzen möchten, bestimmen Sie zu Beginn des Buchprojektes. Die Unterstützung lässt sich grundsätzlich zu jeder Zeit erweitern, falls Ihr Bedarf im Verlauf des Projektes steigt. Hier ein Überblick der wichtigsten Arbeiten, die Ihnen unser Ghostwriter oder Koautor abnehmen kann:

Plot

Der Plot beschreibt kurz und knapp die Handlung einer Story. Ein guter Plot für einen Roman oder ein Drehbuch lässt sich in ein oder zwei Sätzen zusammenfassen. Ungefähr so: »Die Geschichte eines Kapitäns, dessen blinder Hass auf einen weißen Wal Schiff und Mannschaft in den Untergang treibt.« Haben Sie darin den Roman Moby-Dick von Herman Melville erkannt? Meist liefert der Auftraggeber den Plot, wenn er einen Roman von einem Koautor oder Ghostwriter verfassen lässt. Kunden, die ein Buch zu Werbezwecken schreiben lassen möchten, beauftragen uns meist auch mit der Entwicklung des Plots.

Konzept

Das Konzept schildert den Inhalt und die Struktur des Buches. Es dient dem Ghostwriter oder Koautor beim Verfassen des Textes später als roter Faden, an dem er vom Anfang bis zum Schluss entlangschreibt. Um diesen Zweck zu erfüllen, genügt ein knapper, schnörkelloser Stil. Möchten Sie indes, dass wir Sie bei der Suche nach einem Verlag unterstützen, empfiehlt sich ein flüssig lesbares Konzept. Mit einem guten Konzept lässt sich ein Buchvertrag abschließen, bevor das vollständige Manuskript vorliegt.

Bei Sachliteratur besteht das Konzept aus dem Thema, den Kapitelüberschriften und kurzen Inhaltsangaben zu jedem Abschnitt. Oft nennen wir auch schon die wichtigsten Quellen, aus denen der Ghostwriter oder Koautor später die Fakten zusammenträgt.

In der Belletristik – bei einem Roman, einer Erzählung oder einer Kurzgeschichte also – schildert das Konzept die Geschichte in gekürzter Form. Es stellt die Figuren vor, beschreibt den Spannungsbogen und die Wendungen. Sofern nicht anders gewünscht, erstellt unser Ghostwriter oder Koautor ein Feinkonzept. Dieses kann 40 bis 50 Seiten, falls nötig aber auch 150 Seiten umfassen. So ein fein ausgearbeitetes Konzept enthält bereits die Kapiteleinteilung, die Cliffhanger an den Kapitelübergängen, wichtige Dialoge und/oder Quellen für die einzuarbeitenden Fakten.

Exposé

Das Exposé ist sozusagen der Verkaufsprospekt für Ihr Buch. Es präsentiert das Werk in stark geraffter Form und weitgehend losgelöst von seiner inneren Struktur. Manchmal erwähnt das Exposé übergeordnete Aspekte, die sonst nur das vollständige Manuskript vermitteln könnte: die Botschaft oder den Zweck des Buches, geschichtliche oder andere faktische Hintergründe … Bei der Suche nach einem Verlag spielt das Exposé eine Schlüsselrolle. Der Umfang liegt bei etwa zwei bis maximal zehn A4-Seiten. Jedoch gilt auch hier die alte Texterregel: Je kürzer desto besser. Ein grandioser Plot braucht vielleicht nur eine DIN A4-Seite, um den Programmverantwortlichen eines Verlages restlos zu begeistern.

Recherche

Bei Sachliteratur – einer Biografie oder einem Fach-/Sachbuch – ist die gründliche Recherche oberste Pflicht. Je mehr Material Sie unserem Ghostwriter oder Koautor übergeben, desto geringer ist der Aufwand für die Recherche. Liegt ein komplettes Briefing vor, bieten wir das Einarbeiten ins Thema auch zum Festpreis an. Müssen wir bei Null beginnen und sämtliche Fakten selbst recherchieren, können wir die Zeit und eventuelle Reisekosten nur ungefähr abschätzen. In solchen Fällen rechnet der Ghostwriter oder Autor die Recherche anhand eines Tätigkeitsnachweises nach dem tatsächlichen Aufwand ab.

Auch für belletristische Literatur – Romane, Erzählungen, Kinderbücher usw. – sind gewöhnlich Recherchen nötig. Bei einem historischen oder einem wissenschaftlichen Roman etwa kann der Aufwand für den Ghostwriter oder Koautor durchaus an den eines Sachbuches heranreichen. Eine Kindergeschichte indes wird meist nur wenig Recherche erfordern. Während des Schreibens müssen unsere Ghostwriter oder Koautoren so gut wie immer ergänzend recherchieren. Diese Arbeit ist gewöhnlich ohne Aufpreis im Texten des Buches enthalten. Weitere Infos zu Recherchen für literarische Buchprojekte finden Sie hier:

Recherche

Manuskript

Hat die Suche nach einem Ghostwriter oder Koautor Sie auf diese Seite geführt, dachten Sie dabei wohl vor allem an das Manuskript: das Schreiben des Buchtextes. Gute Autoren verfassen ein Buch in mehreren Durchläufen. Dem Schreiben des Rohtextes folgt die erste Überarbeitung. Nicht von ungefähr sprechen wir Autoren vom Feilen: Der Ghostwriter oder Koautor raspelt, feilt, schleift und poliert so lange, bis er alle störenden »Unebenheiten« aus dem Text beseitigt hat. Erst dadurch entsteht das ungetrübte Leseerlebnis, das ein Meisterwerk auszeichnet.

Lektorat

Das Lektorat ist ein unverzichtbarer Schritt beim Verfassen jedes Buches. Autoren sind bei eigenen Texten meist »betriebsblind« und übersehen manche Schwäche. Im Gegensatz dazu beurteilt ein Lektor das Buch mit dem unbefangenen Blick eines Erstlesers. Er weist den Autor auf inhaltliche und stilistische Fehler hin und korrigiert die Rechtschreibung und Grammatik.

Selbst erfolgreiche Beststellerautoren arbeiten mit Lektoren. Günter Grass etwa leistete sich trotz seines Literaturnobelpreises sogar zwei Lektoren. Deshalb empfehlen auch wir Ihnen, das Lektorat als festen Posten in das Projektbudget für Ihr eigenes Buch mit einzuplanen. Mehr über das Lektorieren und Redigieren Ihres Buches durch Phantagon erfahren sie hier:

Lektorat

Korrektorat

Unser Lektorat umfasst zugleich ein Korrektorat. Gleichwohl können Sie diese Leistung für einen von Ihnen erstellten Text auch separat buchen. Die Aufgabe des Korrektors besteht darin, Fehler folgender Art auszumerzen:

  • Tippfehler
  • Rechtschreibung
  • Kommas
  • Grammatik
  • Umbruch
Junge fotografiert Riesenhund

Fakten, Fantasie und Formulierkunst

Es gibt also gute Gründe, sich für einen professionellen Ghostwriter oder Koautor von Phantagon zu entscheiden. Schriftsteller wissen eben, wie man aus Fakten Geschichten macht und sie spannend erzählt. Oder wie sich die Idee zu einem Plot in einen mitreißenden Roman umsetzen lässt. Mit einem Ghostwriter von Phantagon ist fast alles möglich, was Recht und Gesetz zulassen (siehe Kasten »Was wir nicht schreiben«).

Unsere »Ghosts« ersparen Ihren viel Zeit und bringen Ihren Namen zum Strahlen: mit Fakten, Fantasie und Formulierkunst. Ein eigenes Buch schreiben lassen – mit Phantagon werden Sie das mühelos schaffen. Schenken Sie uns Ihr Vertrauen. Erzählen oder schreiben Sie uns doch gleich einmal, was für eine Art von Buch Ihnen vorschwebt.

Nachricht  Anrufen

Sachbuch: »Glücksrezepte : Stärker. Erfüllt. Leben« (zum Vergrößern bitte anklicken)
Der Phan­tagon-Gründer und Romanautor Ralf Isau schrieb das Sachbuch Glücksrezepte im Jahr 2018 als Ghostwriter für den Persönlichkeitstrainer Marco Recher.

Ghostwriter (Def.)

Ghost·wri·ter, der; -s, - [engl. ghost-writer, eigtl. = Geisterschreiber] (bildungsspr.): Autor, der für eine andere Person, meist eine bekannte Persönlichkeit, schreibt u. nicht als Verfasser genannt wird.

© »Duden - Deut­sches Uni­ver­sal­wör­ter­buch«, 5. Aufl. Mann­heim 2003

Was wir nicht schrei­ben!

Der strenge ethische Kodex der Agentur Phantagon verbietet uns das Verfassen schriftlicher Arbeiten zum Nachweis einer persönlichen Qualifikation, insbesondere zum Erwerb eines akademischen Grads. Wir schreiben also keine

Gerne unterstützen wir Sie jedoch als Text-Coach, Lektor oder Korrektor beim Verfassen solcher Schriften. Oder formal ausgedrückt: bei allen Arbeiten der Textentwicklung, deren geringe Schöpfungshöhe kein eigenes Urheberrecht nach sich zieht.

Schon gewusst? 
Wer ist beim Ghostwriting der Urheber?

Oft steht nur der Name des Auftraggebers auf dem Buchdeckel, und das ist auch legitim. Nach deutschem Recht bleibt der Ghostwriter jedoch der Urheber des von ihm verfassten Werks. Er kann per Vertrag auf einen Teil seiner gesetzlichen Rechte verzichten. Solche Vereinbarungen sind gewöhnlich nach fünf Jahren kündbar.

Auf die Frage, ob er der Urheber eines Werkes ist, darf der Ghostwriter wahrheitsgetreu antworten. Es ist nicht zulässig, dieses Recht vertraglich einzuschränken oder einen anderen als den wahren Urheber vorzuspiegeln. Solange dadurch niemand getäuscht wird, kann jedoch nur einer von mehreren Urhebern auf dem Werkexemplar genannt werden.


Quelle: »Urheberrecht«, Dreyer/Kotthoff/Meckel, 2. neu bearbeitete Auflage, C.F. Müller, Heidelberger Kommentar, Seite 264