Daniel Siegmund

Der Phantasie freien Lauf lassen

Was macht man mit einem Deutsch- und Englisch-Abitur im Westerwald? Genau: weggehen! Und zwar nach Berlin, „was mit Medien“ machen! Gesagt – getan ...

Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaft (deutlich uninteressanter als gedacht) und der Geschichte (überraschend spannend) habe ich mich als Textschaffender in sehr unterschiedlichen Bereichen umsehen können. Dabei durfte ich eine Vielzahl von Erfahrungen machen: Lokalredaktionen sind wider Erwarten fordernd und aufregend, in den Presseabteilungen von Bundesministerien und Großkonzernen wird auch nur mit Wasser gekocht, Musikjournalismus ist so spaßig wie brotlos, die neuen Medien fördern vorzeitliche Verhaltensweisen, und mittelständische Unternehmen müssen noch lange keine mittelmäßige Kommunikation machen.

Gelernt habe ich vor allem: Interessant und ergiebig ist das Unerwartete – das gilt für Lebenserfahrung genauso wie für Texte. Kommunikation nach Schema F macht keinem Spaß – und bringt erst recht keinen weiter. Zum Team von Phantagon gehören zu dürfen, ist für mich eine spannende Herausforderung. Hier kann ich meiner Phantasie freien Lauf lassen.

Daniel Siegmund
Februar 2013

Team

Daniel Siegmund

Name